Information über ein neues dauerelastisches PU-Beschichtungssystem

 

Polyurea

Ein spritzbares Polyurethan-System welches vielseitig einsetzbar ist:
  • Fahrzeugbau
  • Stahlbau
  • Maschinenbau
  • Beton- oder Tiefbau

Erwähnenswerte / Zertifizierte Eigenschaften:

  • abrieb-, reiß- und schlagfest
  • schalldämmend
  • dauerelastisch bis -50°C
  • kann Spalten bis 4 mm dauerhaft überbrücken
  • schwer entflammbar / nicht brennbar
  • wasser- und gasdicht
  • beständig gegen Säuren und Laugen (auch Milchsäuren) in Abhängigkeit von der Konzentration
  • beständig gegen Gülle, Silage und Fäkalien
  • rutschhemmend
  • antibakteriell
  • lebensmittelecht

Mindestschichtdicke sind 1mm. Je nach Anforderung kann das Material in sehr hohenSchichtdicken aufgebracht werden.



Pickup Beschichtung (pdf)

Beschichten einer Pickup Wanne mit mechanisch und chemisch hoch belastbaren Polyurea.





Dokumentation Sanierung Becken (pdf)

Sanierung eines Beton / Brauchwasserbeckens mit Polyurea / PU Beschichtung.


Schäden im Becken: Biologischer Bewuchs in der Wasserwechselzone welcher Betonkorrosion auslöst. Teilweise starke Betonkorrosion in der Wasserwechselzone und im Unterwasserbereich. Rißbildug und Poren im Beton.
    Arbeitsschritte:
  • Die gesamten Betonoberflächen werden mit Hochofenschlacke Sandgestrahl um alle Beauflagungen, Bewüchse und lose Bereiche der Betonoberfläche zu entfernen.
  • Die gereinigten Flächen werden gegen Bauwerksfeuchtigkeit abgesperrt und die restlichen losen Bereiche der Betonfläche verfestigt.
  • Punktuelles verspachteln von Löchern, Lunkern und Rissen mit einem speziellen Betonspachtel.
  • Flächiges überspachteln der gesamten Betonfläche.


    Arbeitsschritte:
  • Die gespachtelten Flächen werden mit einem Haftvermittler für PU/Polyurea beschichtet.
  • Beschichten der Flächen mit Polyurea. Dieses Material ist in chemischer und mechanischer Beständigkeit für diesen speziellen Anforderungsfall abgestimmt.
  • Die materialstärke beträgt im Wandbereich 3-4 mm und im Bereich des Beckenbodens 5-6 mm.
  • Nach dem Abbau der Beckenrüstung wird der Boden separat beschichet. Dabei wird in die Wandflächen überlappend eingearbeitet.

Adolph-Herbst-Straße 9 · 07950 Zeulenroda-Triebes · Tel.: 036622 / 783 83 · Fax.: 036622 / 788-20